Nussbrot

Posted on
Nussherz

Zutaten

  • Etwas Kokosfett für die Form
  • 290 g Sonnenblumenkerne
  • 200 g Haselnüsse
  • 140 g geschrotete Leinsamen (Leinsamen mit Datteln und Pflaumen)
  • 300 g kernige Haferflocken (wenn nötig glutenfrei)
  • 6 gestrichene EL Flohsamenschalen (im Bio-Supermarkt erhältlich)
  • 2 TL Meersalz
  • 4 EL Chiasamen
  • 2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 6 EL kaltgepresstes Kokosöl, geschmolzen
  • 700 ml warmes Wasser
  • 1 Kastenform oder eine runde Kuchenform (18 cm)

Zubereitung

Kastenform oder runde Kuchenform mit Kokosöl einfetten.
Sonnenblumenkerne und Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten und zur Seite stellen.

Geschrotete Leinsamen, Haferflocken, Flohsamenschalen und Meersalz in einer Schüssel vermischen.
Wasser mit Agavendicksaft und Kokosöl mischen und ebenfalls in die Schüssel geben.
Die Nuss-Mischung unterrühren und in die Form füllen.
Mit Folie abdecken und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, am besten über Nacht, damit die Flohsamen die Zutaten verbinden.
Den Ofen auf 175° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das Brot zuerst 25 Minuten in der Form backen. Nun die Form herausnehmen und mit einem Messer entlang des Randes von der Form das Brot lösen.
Das Brot aus der Form auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stürzen und weitere 40 Minuten fertig backen.
Das Brot ist fertig, wenn es beim drauf klopfen leicht hohl klingt.
Abkühlen lassen, anschneiden und genießen.
Die Brotscheiben schmecken auch toll, wenn man sie frisch auftoastet.
Die Körner, Nüsse und Flocken können beliebig ersetzt werden.
Das Brot schmeckt z.B. auch sehr gut mit Mandeln oder Cashewnüssen.
Die Flohsamenschalen können nicht ersetzt werden, denn diese halten das Life Changing Bread zusammen.

Brot aus Nüssen

Rezept

Nussbrot

One Reply to “Nussbrot”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + dreizehn =